Samstag, 25. März 2017

Henry


Hallo, liebe Copic-Freunde!
Heute bin ich, M.Lang, wieder mit einem kleinen Post für euch am Start!
Passend zu meinem letzten Beitrag gibt es heute Henry, den zweiten Hauptcharakter aus meinem neuen Webcomic - auch hier das erste Mal traditionell mit Copics coloriert!
Los geht's!



Für das simple Motiv genügt mir wieder die Vorskizze, angefertigt mit meinem leicht radierbaren rosafarbenen Bleistift.



Das Lineart mache ich wie immer mit meinen Copic Multilinern.
Verwendet habe ich hier die Farben Wine, Sepia, Cobalt und Black.



Auch bei diesem Motiv coloriere ich etwas anders als gewohnt. Ich hatte es bereits bei meinem letzten Beitrag erklärt, dass ich bei der Webcomic-Umsetzung eine eher flächige/flache Colo anstrebe. Daher coloriere ich auch hier wieder mit sehr wenigen Schattierungen und belasse es mehr bei der Basisfarbe.
Dafür habe ich die Farbe E13 verwendet und füge noch mit E04 und RV34 errötete Stellen hinzu. Mit E11 sorge ich dafür, dass die Töne weich ineinander laufen.



Henrys strahlend blaue Augen bekommen Farbe mit B00 und B02. Unterhalb des oberen Augenlids schattiere ich leicht mit C-3 und C-1 und gehe hier nochmal vorsichtig mit dem Blender drüber. Die Wimpern schwärze ich im Anschluss mit dem schwarzen Multiliner.



Die Hand, die sich da so seitlich ins Bild schiebt, gehört Jack - der Dame aus meinem letzten Beitrag. Coloriert habe ich sie mit den Farben E50 und E51, ehe ich mit R20 die rosigen Stellen hinzugefügt habe.



Für Henrys Kleidung wollte ich unbedingt die Farbe E41 verwenden!
Das ist eine meiner Lieblingsfarben und gerade in Kombination mit Henrys Farbschema mag ich sie besonders gerne. Hier lasse ich nur ganz wenige Weißstellen als Highlights und verzichte wegen der gewünscht flächigen Colo auf weitere Schattierungen.



Ehe ich mich mit den dunklen Farben austobe, kommt die farbige Fläche im Hintergrund dran. Grund dafür ist, dass es leicht passieren kann, dass insbesondere Schwarz gerne mal verschmiert, wenn man mit einer anderen, helleren Farbe dran gerät. Daher habe ich mir angewöhnt, die schwarzen/richtig dunklen Flächen immer erst zuletzt zu machen.
Für den Hintergrund habe ich die Farbe B63 benutzt.



Weiter geht es mit den Haaren!
Henry hat dunkelgraues, fast schwarzes Haar. Auch dieses coloriere ich mit C-7 flächig und lasse nur eine kleine Weißfläche als Highlight. Dieses schwäche ich noch ein wenig ab, indem ich etwas C-5 hinzufüge und das Highlight dadurch etwas verkleinere.



Da das Bild zu meinem vorherigen gehört, gestalte ich den Hintergrund hier genauso.
Den Rahmen coloriere ich mit 100, ebenso wie Henrys Hemd und den Ärmel.
Im Anschluss zeichne ich mit meinen schwarzen Multilinern die feine Spitze am Ärmel, sowie die Schnüre mit den Perlen im Hintergrund.



Zu guter Letzt kommt etwas schwarze Rubbel-Spitze entlang der oberen Kante auf's Papier.
Danach greife ich zur weißen Tusche, setze ein paar gezielte Highlights und nehme dann mein Teesieb und eine alte Zahnbürste dazu, um noch ein paar ungeplante, wilde Spritzer zu verteilen. :D
 Und fertig!




Hier kommen wie immer noch einmal alle verwendeten Farben:

Haut: E13, E04, RV34, E11
Auge: B00, B02, C-3, C-1 
Haare: C-7, C-5
Hand: E50, E51, R20 
Kleidung: E41, 100
Hintergrund: B63, 100
+ schwarze Rubbel-Spitze
+ weiße Tusche
Viel Spaß beim Colorieren! <3
 


Mehr von mir findet ihr übrigens auf www.facebook.com/IvoryInterludes!
Schaut gerne mal vorbei! <3
 

 
Falls es etwas gibt, das ihr hier gerne von mir sehen möchtet, schreibt mir! :D

Donnerstag, 23. März 2017

Iridescent Beetle

 *

Hallo liebe Copic-Freunde,

heute zeige ich, Nao-Ren, euch wieder einen kleinen Beitrag.

Zusammen mit Araveena habe ich für die MCC (Manga-Comic-Con zur Leipziger Buchmesse 2017) ein Set mit Karten zum Thema "Iridescent" gezeichnet. Dieses Set besteht aus drei Karten welche alle irisierende Farben thematisch aufgreifen: Sei es in schillernden Seifenblasen vor einer grauen Stadt, einem Edelstein oder einem glänzenden Käfer.
Hier seht ihr das Set von Araveena und mir.
In die Entstehung der "Käfer-Karte" möchte ich euch in diesem Beitrag einen kleinen Einblick geben.
 Den Start macht natürlich eine ausgearbeitete Skizze...
...welche die Basis ist für meine Lines, welche ich auf einem neuen Blatt Papier mit dem Copic Multiliner in 003 ziehe.
Zur Sicherheit scanne ich meine Lines dann immer nochmal hochauflösend ein. Sollte jetzt also bei der Koloration mit den Copic Markern etwas schief gehen, kann ich diese einfach nochmals ausdrucken.

Nun lege ich mir die Farben für den Käfer zurecht. Ich nehme YG67, Y06, YG17, RV09, V06, B69 und RV69.

Als erste Farbe fange ich mit den dunklen Tönen an und setze RV69.

Danach füge die anderen Farben hinzu.

Bis ich am Ende einen bunten Farbmix habe. Dieser benötigt nun nur noch ein paar Highlights mit weißer Tusche und der Effekt ist perfekt.

 Für den Hintergrund verwende ich B79, B37, B69, B39 und B66.

Danach setze ich mit V01 ein paar helle Punkte in den Hintergrund und mit weißer Tusche ein paar Sterne darüber. Die weiße Tusche färbt sich dadurch leicht rosa ein - diesen Effekt werde ich später mit Buntstift sogar noch etwas verstärken, indem ich nochmals mit einem weichen, rosa Buntstift über die weiße Tusche gehe.

 Anschließend fange ich mit der Hautkolorationan: Ich habe mich für E0000, V000 und V01 entschieden.

Für Details in der Hautkoloration verwende ich Prismacolor Premier Buntstifte in einem zarten Rosa und Hellblau. Für die Lippen habe ich Buntstifte von Faber Castell Polychromos verwendet und mit weißer Tusche wieder Lichter gesetzt.

Für die Haare habe ich mich für einen Mix aus RV66 als Basisfarbe, RV69 und V09 in den Schatten entschieden. V01 bildet wieder die hellsten Stellen.

Danach habe ich mit RV09, Y06 sowie Buntstiften die Augen koloriert. Die Haare haben mit Buntstiften auch noch ein paar Feinheiten bekommen.

 Für diese Feinheiten habe ich von den Prismacolor Premier Buntstiften die Neon-Farben eingesetzt - Pink und Orange sind dabei in die Haare und um den Käfer eingeflossen.

Und erneut kam die weiße Tusche zum Einsatz: Ich habe mit der Zahnbürste und weißer Tusche noch ein paar Lichter ins Bild gesprenkelt sowie einzelne Strähnen nachgezeichnet und die Hände umrandet.

Und hier seht ihr nun die fertige Illustration in einer sauber gescannten Version. 
Ich hoffe sie gefällt euch :)


Besucht doch den Stand "IRIDESCENT" (MK139) auf der Leipziger Buchmesse für noch viel mehr Illustrationen mit Copic Markern!
Dort findet ihr auch dieses Bild in dem wunderbaren "Iridescent"-Set ;)

Bis demnächst,
Eure NAO-REN!

***
Mehr von mir:

Dienstag, 21. März 2017

Sie haben Post



Hallo liebe Copic-Fans, 

heute bin ich (Cinni) mal wieder an der Reihe und ich hoffe, euch wird mein Beitrag gefallen!

Für eine liebe Freundin habe ich eine Karte gemacht und da sie nicht auf das ganze Chichi steht, habe ich sie extrem schlicht gehalten. Sogar für mich, die im Moment lieber CAS-Karten macht, ist es schon sehr simpel. Aber meinem Mann gefällt sie und ich denke, daher wird sie auch ihr gefallen.



 Eigentlich trägt die kleine Postbotin Zöpfe, doch diese habe ich einfach mal abgeschnitten. So eine modische Kurzhaarfrisur hat ja auch was ;-) So sieht sie meiner Freundin sogar etwas ähnlich.
 


 Ich habe sie auch auf extra Papier gestempelt und koloriert, da Copics immer etwas auf der Rückseite durchscheinen und ich das nicht so mag.


Verwendete Farben:
Haut: E13 - E11 - E11 - E000 - E0000
Haare und Tasche: E57 - E35 - E51
Kleidung: B99 - B37 -B45 und
Y26 -Y22 -21
Schuhsohlen und Taschengurt: N6 - N3 
Briefumschlag: E41 - E40 


Ich wünsche euch nun noch einen schönen Dienstag!

Liebe Grüße eure Cinni

Samstag, 18. März 2017

Ein schlafender Elfenjunge...


Hallo liebe Copic-Freunde,

 wie angekündigt habe ich die Freude, wieder Baby-Karten für liebe Kolleginnen zu machen. 

Der kleine Moritz hatte es etwas eiliger und kam ca. 2 Wochen früher zur Welt als ausgerechnet.


Ich mag diese Karten im Format Din a5, damit viele Kolleginnen und Kollegen darauf unterschreiben können.

Das "Innenleben" habe ich mit dem Copic-Airbrush-System gestaltet.
 

Den Namen habe ich mit meiner Cuttlebug ausgestanzt. Dabei ist es hilfreich, vorher einen Streifen doppelseitiges Klebeband auf die Rückseite des Papiers zu kleben, damit man die ausgelösten Buchstaben dann direkt verkleben kann.


Verwendete Copics:
Haut: E0000, E000, E00
Kleidung: B91, B93, B95
Pilz: YG 21, YG 23, YG 25, W0, W1, W3

Jetzt warten wir noch auf ein Mädchen, die Karte ist schon sehr weit vorbereitet, mir fehlt nur noch der Name...
Liebe Grüße
Barbara/Kreativmonster

Donnerstag, 16. März 2017

KaKAO Thai Dancer


Hallo liebe Copic-Freunde,
 seid wieder herzlichst auf dem Copic-Blog begrüßt. Ich, Erdbeerfröschchen darf euch heute einen neuen Beitrag zeigen.

Mein neues Kakao-Kärtchen ist wohl der Beginn eines kleinen Kartensets zum Thema Asien. Den Start macht eine Tänzerin in traditioneller thailändischer Tracht. 
Es ist erstmal eine Art Experiment, weil ich etwas mit Gold ausprobieren wollte.


Nun beginne ich aber erstmal mit den Lines, die ich hier wieder mit dem Copic Multiliner in Lavender gemacht habe.


Als nächstes coloriere ich die Haut der Tänzerin. Dazu wähle ich für den Grundton der Haut E0000 und YR000, dazu etwas BV000 und B0000, sowie den Blender. Etwas R22 nehme ich für die Lippen.  Zum Ausarbeiten von Rouge, Schatten und dem Nasenbereich nutze ich wieder Buntstifte.


Der nächste Schritt ist die Gestaltung des bunten Gewandes. Das obere Tuch wird goldig mit einem Blumenmuster. Das Untergewand bietet dazu einen leuchtenden Kontrast in einem Magentarot.
Ein warmes Gold erreiche ich mit einer Basis aus E0000 und YR21. Darauf male ich mit Y28 und YG95, sowie etwas W7. Für den Rest des Blumenstoffes wähle ich zusätzlich noch YR01, G21, BG90, BV0000 und B0000. Das darunter liegende Kleid male ich nun noch mit RV09 und V15 aus.


 Nachdem ich auch den Kopfputz in Gold ausgemalt habe, folgt nun die kleine Tempelanlage im Hintergund mit einem Seerosenteich und einer Buddhastatue. Ich brauche diverse Farben in grün und grau für den Tempel:
G12, YG63, BG93, B000, BV000, BV0000, YG21, N1, N2, N4, N8, N10 und einen Blender


Hier ist noch einmal eine eiwas größere Aufnahme des letzten Schrittes. Das Bild ist fast fertig.


Der Himmel strahlt in einem schönen Blau: B000, B12, B14 und B16 eignen sich toll dafür.


Ganz zum Schluss habe ich einige Sachen noch mal aufgehübscht. Die Struktur der Steinfiguren  erreicht man wieder mit etwas Nagellackentferner und einem Küchentuch. 
Hier wollte ich außerdem noch etwas mit deckender Goldtusche rumprobieren, die ich im nachhinein noch auf die goldenen Elemente gegeben habe. Das ist aber kein Muss. Die Perlen und ein paar Lichtpunkte habe ich noch mit weiße Tusche eingefügt.

Damit bin ich heute schon wieder fertig. Ich hoffe,dass euch mein kleienr Ausflug nach Asien gefallen hat.
Bis dahin wünsche ich euch alles Gute und ich freue mich auf das nächste Mal!
Euer Erdbeerfröschchen.